Meldungsübersicht
13.000 Haushalte konnten am Freitagabend nach heftigen Sommergewittern vorübergehend nicht mit Strom versorgt werden. Die Unwetter, die lokal für Überflutungen, umgestürzte Bäume und vereinzelt auch Blitzschläge gesorgt haben, dauerten rund 2 Stunden. Die Reparaturarbeiten konnten großteils noch in der Nacht abgeschlossen werden, vereinzelt konnten die Arbeiten aber erst bei Tageslicht fortgesetzt werden.  
Weiterlesen

In St. Florian bei Linz hat sich gestern am späten Nachmittag ein junger Falke in der Kabelableitung eines Mittelspannungsmastens verfangen. Während der Rettung durch einen Netztechniker mussten 50 Haushalte ein paar Minuten von der Stromversorgung getrennt werden. 

Weiterlesen
Leistungsfähige und gut gewartete Installationen in den Verteilanlagen tragen wesentlich zu einer sicheren Stromversorgung in Oberösterreich bei. Mit dem Tausch der 110-kV-Kombi-Wandler im Umspannwerk Marchtrenk hat jetzt der letzte Teil eines Austauschprogrammes begonnen. Das Programm läuft seit 2015 und kostet in Summe 2,8 Millionen Euro.

Weiterlesen
25 Meter lang und 160 Tonnen schwer – am Mittwoch bahnte sich ein Schiff seinen Weg quer durch das Mühlviertel. Um die neuen Ziele zu erreichen, mussten zahlreiche die Straße überspannenden Mittel- und Niederspannungsleitungen angehoben werden. Das war notwendig, um dem Schwertransport eine gefahrlose Durchfahrt zu ermöglichen.

Weiterlesen
Ein Stromausfall ist in Zeiten wie diesen, wenn viele Menschen von Zuhause aus arbeiten, besonders unangenehm. Bei Bauarbeiten für einen Kanalanschluss wurde am Donnerstag in Steyr ein Mittelspannungs-Erdkabel angebohrt. Hunderte Netzkunden im Norden der Stadt waren daraufhin mehrere Stunden stromlos. In den vergangenen Tagen gab es aber zahlreiche weitere Beschädigungen am Stromnetz. Eine Reparatur erfolgt auch jetzt möglichst rasch – auch wenn aktuell zusätzliche Gesundheitsschutzmaßnahmen getroffen werden müssen.
Weiterlesen
„Bianca“ ist in der Nacht zum Freitag nach Österreich gekommen. Sie ist mit Windgeschwindigkeiten von rund 100 Stundenkilometern durch Oberösterreich gestürmt. Dabei kam über die ganze Nacht verteilt zu zahlreichen kleineren Sturmschäden in mehr als 60 Gemeinden. Am Höhepunkt der stürmischen Nacht konnten kurz vor 1 Uhr morgens rund 15.000 Haushalte nicht mit Strom versorgt werden.
Weiterlesen
Weitere Meldungen laden