Corona-Krise: Netz Oberösterreich in allen Bereichen für Weiterführung des Betriebes vorbereitet
corona virus
Die aktuelle Situation durch die Covid-19-Pandemie („Corona-Virus“) hat natürlich auch Auswirkungen auf die Netz Oberösterreich: Seit Februar arbeitet eine Taskforce daran, die Lage laufend neu zu beurteilen und daraus entsprechende Maßnahmen abzuleiten. Somit ist sichergestellt, dass ein möglichst reibungsloser Betrieb des Strom- und Gasnetzes zur Versorgung der Netzkunden erfolgen kann.
Meldungsübersicht
Umspannwerk Steeg
2,6 Millionen Euro hat die Netz Oberösterreich GmbH in Bad Goisern investiert, um das Umspannwerk in Steeg auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Mit dem Abschluss der Arbeiten konnte eine neue, gasisolierte Mittelspannungsschaltanlage in Betrieb genommen werden, mit der die Endkunden-Versorgung wesentlich verbessert werden soll.
Weiterlesen
corona virus
Die aktuelle Situation durch die Covid-19-Pandemie („Corona-Virus“) hat natürlich auch Auswirkungen auf die Netz Oberösterreich: Seit Februar arbeitet eine Taskforce daran, die Lage laufend neu zu beurteilen und daraus entsprechende Maßnahmen abzuleiten. Somit ist sichergestellt, dass ein möglichst reibungsloser Betrieb des Strom- und Gasnetzes zur Versorgung der Netzkunden erfolgen kann.
Weiterlesen
20191022 Umspannwerk Steinfelden Bauabschluss 9355.JPG

Eine zuverlässige und leistungsfähige Stromversorgung ist die Grundlage wirtschaftlichen Wachstums und des Lebens, wie wir es heute kennen. Um diese langfristig abzusichern, sind Investitionen in die Strom-Infrastruktur notwendig. Insgesamt vier neue Netzknotenpunkte im Pramtal, dem Almtal und im Zentralraum hat die Netz Oberösterreich GmbH derzeit in Bau, in den nächsten Monaten werden dafür insgesamt rund 33 Millionen Euro investiert. Das entspricht fast einem Drittel des Investitionsvolumens, das im Geschäftsjahr 2020/21 den Rekordwert von 105 Millionen Euro erreicht.

Weiterlesen
201709 smart meter Zählerstand 9759.jpg
Die Netz Oberösterreich GmbH, der Strom- und Gasnetz-Betreiber der Energie AG Oberösterreich, hat den smart meter-Ausbau abgeschlossen und damit als erster Netzbetreiber eines Landesenergieversorgungsunternehmens die gesetzlichen Vorgaben fristgerecht erfüllt. Mit 650.000 intelligenten Zählern (smart meter) wurde das oberösterreichische Stromnetz digitalisiert und zum leistungsfähigsten in Österreich gemacht. Die Kunden der Netz Oberösterreich haben damit die Möglichkeit, die Energie- und Klimaziele der Bundesregierung aktiv zu unterstützen und zum Beispiel an den Photovoltaik-Ausbauprogrammen oder den neuen Energiegemeinschaften teilzunehmen.

Weiterlesen
20200615 Tausch Kombiwandler UW Marchtrenk 21
Leistungsfähige und gut gewartete Installationen in den Verteilanlagen tragen wesentlich zu einer sicheren Stromversorgung in Oberösterreich bei. Mit dem Tausch der 110-kV-Kombi-Wandler im Umspannwerk Marchtrenk hat jetzt der letzte Teil eines Austauschprogrammes begonnen. Das Programm läuft seit 2015 und kostet in Summe 2,8 Millionen Euro.

Weiterlesen
20190910 Tausch Durchführer UW Lambach  0050.JPG
Das Stromnetz soll rund um die Uhr funktionieren. Um das zu erreichen, muss es aber auch regelmäßig gewartet werden. Nur so kann eine sichere und effiziente Versorgung mit elektrischer Energie sichergestellt werden. Im Umspannwerk Lambach stand kürzlich ein „großes Service“ bei zwei der wichtigsten Transformatoren an. Die Service-Rechnung macht eine Viertelmillion Euro aus.

Weiterlesen
Weitere Meldungen laden