Meldungsübersicht
Die Regulierungsbehörde E-Control hat die alljährliche Anpassung der Netzentgelte für 2020 bekannt gegeben. Für Kunden der Netz Oberösterreich GmbH, der Netzgesellschaft der Energie AG Oberösterreich, wird die Benutzung des Stromnetzes etwas teurer, die des Erdgasnetzes etwas günstiger. Die Mehrkosten machen für einen Durchschnittshaushalt bei Strom rund 1,70 Euro pro Monat aus, die Einsparungen bei Erdgas monatlich rund 0,65 Euro. Nutzt man das Strom- und Erdgasnetz, ergeben sich Mehrkosten von rund 1 Euro pro Monat.
Weiterlesen
Um bei Schadensfällen den Erdgas-Kunden schnellstmöglich helfen zu können, sind die Salzburg Netz GmbH und die Netz Oberösterreich GmbH eine enge Sicherheits-Kooperation eingegangen: Der östliche Wolfgangsee und die dortigen Salzburger Erdgasanlagen liegen am Ende des Netzgebiets der Salzburg Netz GmbH. Für die oberösterreichischen Kollegen von Bad Ischl liegt das Gebiet aber praktisch vor der Haustüre. Profitieren sollen letztlich die Kunden, denen rasch und kompetent geholfen werden kann. 
Weiterlesen
Die Regulierungsbehörde E-Control hat die alljährliche Anpassung der Netzentgelte für 2019 bekannt gegeben. Kunden der Netz Oberösterreich GmbH, der Netzgesellschaft der Energie AG Oberösterreich, können sich über niedrigere Kosten sowohl bei Strom als auch bei Erdgas für das kommende Jahr 2019 freuen: Die Netzentgelte im Stromnetz sinken für Haushaltskunden um 6,5 Prozent (Nachtstrom -5,4%), im Erdgasnetz um 13,1 Prozent. Die von den Endverbrauchern mit dem Netzentgelt eingehobenen Ökostromförderbeiträge werden im kommenden Jahr ebenfalls niedriger ausfallen.
Weiterlesen
Die Regulierungsbehörde e-control hat die alljährliche Anpassung der Netztarife für 2018 bekannt gegeben. Für die Kunden der Netz Oberösterreich GmbH, der Netzgesellschaft der Energie AG Oberösterreich, bringt die Verordnung für 2018 eine Anhebung der Netztarife im Stromnetz und eine Senkung im Erdgasnetz. Die Energiepreise für Strom und Erdgas bleiben stabil.
 
Weiterlesen
Sicherheitsüberprüfungen sind eine zentrale Säule für den nachhaltig sicheren Betrieb des Erdgasnetzes. Zurzeit wird die Erdgashochdruckleitung HDL 013 der Netz Oberösterreich GmbH von der Station Ebelsberg bis zur Voest Heizzentrale einer sogenannten Inspektionsmolchung unterzogen. Dieser Leitungsabschnitt ist der erste in einer Reihe von Molchungen, welche die Sicherheit und Verfügbarkeit des Gasleitungsnetzes sicherstellen.
Weiterlesen
Im Zentrum von Gmunden wurde in einem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Gmunden für die Wasserleitungen und der Netz Oberösterreich GmbH für die Erdgasleitung in der Vorwoche unter der Traun hindurch gebohrt: Auf einer Länge von 180 Metern wurde in bis zu sechs Metern Tiefe ein Bohrkanal horizontal vorangetrieben, in dem dann die neuen Versorgungsleitungen eingezogen wurden. Anfang April sollen diese in Betrieb gehen.
Weiterlesen
Weitere Meldungen laden